Material




Der Einsatz dieses CE-zertifizierten Systems ist für praktisch alle gängigen Rohrwerkstoffe, wie beispielsweise die üblichen Kunststoffe im Sanitärbereich (PVC, PE, PP, GFK), aber auch Beton, Faserzement, Steinzeug und Metalle wie Kupfer, Edelstahl und Gusseisen geeignet.

Bei ElastoFlake handelt es sich um ein speziell entwickeltes lösemittelfreies Polyurethan-Harz, das speziell für die Spritzgusstechnik entwickelt wurde und alle Anforderungen einer dauerhaften und zuverlässigen Rohrinnensanierung erfüllt. Es enthält ebenfalls kein Styrol oder Karzinogene.

Mit Hilfe von ElastoFlake erfolgt die Abdichtung bzw. Beschichtung der schadhaften Rohre mit sehr schneller Reaktionszeit ― wie bereits im Verfahren beschrieben, härtet dieses so schnell aus, dass es während des Einbringens nicht ablaufen kann und final eine gleichmäßige Materialdicke von ≥ 3 mm aufweist.

Durch die Flexibilität ist das PU-Material auch bei höheren Temperaturen und auch bei Temperaturschwankungen einsetzbar. Es schützt darüber hinaus die beschichteten Rohre zusätzlich vor mechanischem Verschleiß durch eine sehr glatte Oberfläche, sorgt für geringstmögliche Anhaftungen/Ablagerungen und verbessert die Durchflussleistung. So können Schäden vermieden werden, die durch Wärmeausdehnung oder andere mechanische Beanspruchung entstehen können.

Das Material wurde nach den gängigen ISO- und Europanormen getestet und zertifiziert. Die DIBt-Zulassung ist in Bearbeitung.

ElastoFlake eignet sich daher auch durch die antibakterielle Wirkung sowie dank der Umwelt- und Benutzerfreundlichkeit hervorragend für die Sanierung von Abwasserleitungen in ihrem Haus.

Haben Sie noch Fragen?
Wir würden uns freuen, Ihnen diese persönlich beantworten zu dürfen.